icon
 

Südpol-Redaktionsbüro
Köster & Vierecke

 
 
 
 
Konzeption und Redaktion
Partner

Das SÜDPOL-REDAKTIONSBÜRO übernimmt die Konzeption und Redaktion von journalistischen Internetangeboten, Magazin-Apps und Corporate-Publishing-Produkten, die Beratung im Bereich der Kommunikation und beim Auf- und Umbau von Redaktionen sowie die redaktionelle und inhaltliche Umsetzung von Buchprojekten. Den Schwerpunkt bilden Redaktion und Text – Interviews, Hintergrundberichte, Reportagen und (auch multimediale) Dossiers – zu Politik, Gesellschaft und Zeitgeschehen, Kunst und Kultur, Literatur, Philosophie sowie Bildung und Wissenschaft.

 
 
 
 
  •  

    Deutscher Volkshochschul-Verband

    Text-Redaktion, Lektorat und Interviews für die Website "Portal Deutsch".

  •  

    Deutsche Gesellschaft für Materialkunde

    Pressearbeit und Printprojekte (Jahresbericht, Flyer, Broschüren) für Europas größte wissenschaftlich-technische Fachgesellschaft der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik.

  •  

    Nomos Verlagsgesellschaft

    Seit 2008 Redaktion der "Zeitschrift für Politik" (ZfP) (Andreas Vierecke).

  •  

    Deutscher Taschenbuch Verlag

    Konzeption, Entwurf der Bildtafeln, Text "DTV-Atlas Politik". (Andreas Vierecke mit Bernd Mayerhofer und Franz Kohout, 1. Aufl. 2010, 4. aktualisierte Aufl. 2015, Lizenzausgaben im Programm der Bundes- und Landeszentralen für politische Bildung sowie in arabischer Sprache im libanesischen Verlag Librairie Orientale).

  •  

    Westdeutscher Rundfunk

    Seit 2003 Beiträge für das Kulturressort der Internetredaktionen von wdr.de, wdr,3.de und wdr5.de (Thomas Köster).

  •  

    Alumniportal Deutschland

    Produktion von Magazinbeiträgen und Interviews für das Alumniportal Deutschland, einem Gemeinschaftsprojekt der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (giz), der Alexander von Humboldt Stiftung, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem Goethe-Institut unter Führung der giz im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (2014–2016).

  •  

    DEUTSCH 3.0

    Für die Sprachabteilung des Goethe-Instituts, das Institut für Deutsche Sprache und den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft: Redaktion der Website und Begleitung der Veranstaltungsreihe "DEUTSCH 3.0" als Projektschreiber (2014)

  •  

    Goethe-Institut

    Redaktionelle Betreuung der Ressorts Politik und Zeitgeschichte, Philosophie, Wissenschaft und Bildung, Wirtschaft und Soziales, Bibliotheken, Literatur und Bildende Kunst des Programmfensters "Neues aus Kultur und Gesellschaft in Deutschland" auf www.goethe.de (2008 bis 2013); Redaktion der Imagebroschüre "Tagebuch des Erfolgs" der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (2012), Redaktion des Brettspiels "Wanderwörter" (2012), Redaktionelle Begleitung der Website "Deutsch in den Wissenschaften" (2011)

  •  

    Prestel Verlag

    Konzeption, Text und Bildauswahl des Bandes "50 Künstler, die man kennen sollte" (Thomas Köster 1. Aufl. 2006, eBook 2012, Neuauflage 2015).

  •  

    Klett-Cotta, Zsolnay Verlag, Verlag der Kunst

    Verlagsberatung, Lektorat und Textbeiträge zu Buch- und Magazinprojekten.

  •  

    Südddeutsche Zeitung, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Neue Zürcher Zeitung, Die Zeit, Der Spiegel

    Rezensionen; Specials; Biographische Abrisse; Sonderseiten.

  •  

    Bayerischer Rundfunk

    Beiträge zum Kinderfunk; Beratung bei der Konzeption von Programmformaten.

  •  

    Brockhaus Multimedial

    Qualitätssicherung, Aktualisierung von Teilen des Lexikonbestands für die Ausgabe 2006.

  •  

    wissen.de

    Konzeption und Umsetzung einer intelligenten enzyklopädischen Navigationsstruktur zur Aufbereitung des Bertelsmann-Lexikon-Bestands für Europas größtes kostenloses Wissensportal mit Hilfe einer 30-köpfigen Redaktion; Bereitstellung eines monatlichen Rezensionspakets; Qualitäts- und Konsistenzsicherung des Bestands.

  •  

    Bertelsmann Lexikon Verlag

    Beiträge zu Buchprojekten; Aufbereitung und Qualitätssicherung des Lexikonbestands; Konzeption und Umsetzung diverser Tools im Bereich Wissensmanagement; Entwicklung und Realisierung einer feingliedrigen Fachgebietsstruktur für die Lexikon-CD-Produkte; Projektberatung; Essays zu Buchprojekten des BLV im Bereich Bildende Kunst, Fotografie und Weltliteratur.

  •  

    Microsoft Encarta Enzyclopädie

    Verantwortliche Betreuung der Kulturredaktion; Konzeption und Koordination interaktiver Module sowie des monatlichen Encarta-Chronik-Updates im Internet (ausgezeichnet mit dem Lern-Software-Preis digita); Betreuung diverser Internet-Produkte im Umfeld.

  •  

    Gildeverlag

    Textbeiträge zu Produkten im Bereich Deutsch als Fremdsprache.

  •  

    Amazon.de

    Bereitstellung eines monatlichen Magazin- und Rezensionspakets (Buchbesprechungen, Interviews und Specials, 2001 bis 2010).

 
 
 
 
  • Thomas Koester Dr. Thomas Köster studierte Germanistik, Philosophie und Publizistik in Münster. Nach seiner Promotion 1995 war er vier Jahre verantwortlicher Kulturredakteur der Multimedia-Enzyklopädie Microsoft Encarta und wechselte danach in die Chefredaktion der SÜDPOL NEUE MEDIEN GmbH. Seit Sommer 2001 leitet er gemeinsam mit Dr. Andreas Vierecke das Südpol-Redaktionsbüro Köster & Vierecke. Von 2003 bis 2005 lehrte er daneben am Institut für Buchwissenschaft der Universität Mainz. Thomas Köster ist als Consultant für verschiedene Internetdienstleister, als Pressereferent für die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und als Autor für die Internetredaktion des Westdeutschen Rundfunks (WDR) tätig. Zudem publiziert er seit über 20 Jahren als Kultur- und Wissenschaftsjournalist in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften (u.a. Süddeutsche Zeitung, Die Zeit, Der Spiegel, Neue Zürcher Zeitung und Frankfurter Allgemeine Zeitung) und ist Autor des in fünf Sprachen übersetzten, auch als E-Book erhältlichen Künstlerlexikons „50 Künstler, die man kennen sollte. Von Giotto bis Warhol“.

  • Andreas Vierecke Dr. Andreas Vierecke studierte Politikwissenschaft, Philosophie und Psychologie in München. Nach der Promotion 1994 und der redaktionellen Betreuung verschiedener Sachbuch- und Lexikonprojekte (darunter 1995/96 die Multimedia-Enzyklopädie Microsoft Encarta) war er von 1996 bis 2000 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Geschwister-Scholl-Instituts für Politikwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München, zuletzt als dessen Stellvertretender Geschäftsführer. Nach dem Wechsel in die Chefredaktion der SÜDPOL NEUE MEDIEN GmbH folgte im Sommer 2001 die Ausgründung des Südpol-Redaktionsbüros Köster & Vierecke, das er seitdem gemeinsam mit Thomas Köster leitet. Daneben lehrte er an der Hochschule für Politik München und ist seit 2008 Chefredakteur der im Nomos Verlag verlegten „Zeitschrift für Politik“ sowie Herausgeber und Autor des mittlerweile in vierter Auflage vorliegenden „DTV-Atlas-Politik“ mit Lizenzausgaben der Bundes- und Landeszentralen für politische Bildung sowie (in arabischer Sprache) des libanesischen Verlages Librairie Orientale.

 
 
 
 
 
Südpol-Redaktionsbüro Köster & Vierecke

Wilhelm-Kuhnert-Straße 2a

81543 München
koester&vierecke@suedpol-redaktion.de

 
 
 

Impressum

Herausgeber:
Südpol-Redaktionsbüro Köster & Vierecke, Dr. Thomas Köster (Köln) und Dr. Andreas Vierecke (München) GbR. Sitz der Gesellschaft ist München, USt-ID: DE223203872
Verantwortlich für den Inhalt:
Dr. Thomas Köster, Dr. Andreas Vierecke
Copyright:
Alle Rechte vorbehalten. Die Seiten sowie sämtliche Inhalte dieser Web-Präsenz unterliegen dem Urheberrecht.
Link-Disclaimer:
Das Urteil des Landgerichts Hamburg vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98 - "Haftung für Links") sagt aus, dass durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten sind. Dies kann laut Landgericht nur durch eine ausdrückliche Distanzierung von deren Inhalten verhindert werden. Der Domaininhaber distanziert sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten der auf dieser Web-Präsenz gelinkten Seiten.
Haftungsausschluss:
Die bereitgestellten Informationen auf dieser Web-Präsenz wurden sorgfältig erarbeitet und geprüft. Es kann jedoch keine Garantie für die Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte übernommen werden. Dies gilt insbesondere für Links zu anderen Web-Präsenzen, auf die direkt oder indirekt verwiesen wird.